Donnerstag, 27. April 2017

[Rezension] Sarah Pinborough - Sie weiß von dir


Beinahe wäre Louise mit dem netten Mann aus dem Pub im Bett gelandet. Ein paar Tage später dann der Schock: David ist ihr neuer Chef. Und verheiratet. 

Kurz darauf lernt Louise auf der Straße durch Zufall eine Frau kennen. Seine Frau. Bald sind die beiden Freundinnen. Keine gute Idee.

Adele ist sehr schön und sie wirkt sehr verletzlich. Nach und nach verrät sie Louise Erschreckendes über ihre Ehe. Und Louise spürt: Sie hat sich in eine heikle Lage gebracht. Was sie nicht weiß: Die Begegnung mit Adele war kein Zufall. Adele hat einen Plan. Doch es ist keine Intrige aus Eifersucht. Es ist viel, viel schlimmer.

Dienstag, 18. April 2017

[Rezension] Sylvain Neuvel - Giants


Als die kleine Rose eines Abends beim Spielen in einer Höhle eine gewaltige Metallhand entdeckt, ahnt sie noch nicht, dass dieser Fund ihr ganzes Leben verändern wird. Siebzehn Jahre später will sie, inzwischen eine herausragende Physikerin, das noch immer ungelöste Rätsel aufklären. Gemeinsam mit einem Expertenteam aus Wissenschaftlern und Militärs findet Rose heraus, dass die Hand zu einem riesigen Roboter gehört, dessen Körperteile über den ganzen Globus verteilt sind. Doch wer hat den Roboter gebaut? Wann wurde er in der Erde vergraben? Und was bedeuten die seltsamen Zeichen auf dem Metall?

Montag, 10. April 2017

[Interview] mit Anton Serkalow

Wenn ihr meine letzten Posts verfolgt habt, werdet ihr mitbekommen haben, dass es "Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau" von Anton Serkalow zu meinem Buch des Monats geschafft hat. Schaut gern noch einmal rein, falls ihr den Beitrag verpasst habt. :) Dort findet ihr weitere Infos zum Buch sowie einen Link zu meiner Rezension.

Jedenfalls durfte ich ein tolles Interview mit Anton führen und ihn für euch ausquetschen. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Antons Antworten sind wirklich sehr informativ und aufschlussreich. Besonders Hundebegeisterte dürfte die Antwort zur letzten Frage interessieren, auch wenn es darin nicht um Bücher geht. :) 

Nun aber noch einmal kurz: Wer ist Anton Serkalow?

Anton Serkalow wuchs in einer Plattenbausiedlung irgendwo im Ostblock auf. Dort las er nicht nur Alexander Wolkow, Stanislaw Lem und die Gebrüder Strugatzki, sondern auch den verbotenen Karl May. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs war Serkalow u.A. Hausbesetzer, Wahlkampfhelfer für einen Provinzabgeordneten, Gebäudereiniger, Rodeoreiter und Bassist in einer Metalband. Weil er den Sänger im Streit mit einer Axt bedrohte, wurde Anton Serkalow in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. Dort begegnete ihm die ägyptische Katzengöttin Bastet und der Kapitän der »Nautilus«. Nach seiner Entlassung zog er in ein anderes Land und eröffnete eine Musikkneipe, die er mit Einzug der Gentrifizierung verkaufte. (Heute ist dort ein veganes Mütter-Café) Er las die Bücher »Herr Lehmann« von Sven Regner, »Niceville« von Carsten Stroud und diverse Werke von Stephen King. Spielte die Videogames »Resident Evil 1« und »Silent Hill 2«. Schaute die TV-Serien »Kingdom Hospital«, »Twin Peaks«, »Geister« und »American Horror Story«. Mittlerweile lebt Anton Serkalow mit seiner Gefährtin, Hund und Katzen auf dem Land und arbeitet als Dogcoach.

Zu seinem Internetauftritt kommt ihr hier.


Hier ist für euch das versprochene Interview:

Mittwoch, 29. März 2017

[Rezension] Michael G. Spitzer - Die letzte Melderin: II. Die Melderin


Dan hat ihre Flucht schwer verletzt überlebt und findet zusammen mit Jonas Zuflucht in einer verlassenen Hütte. Als sie begreift, dass sie sich nicht ewig verstecken kann, hilft ihr Mick, sich der Regierung einigermaßen gefahrlos zu offenbaren. 
Sehr schnell erkennt Dan, dass ihre Erlebnisse nur die Spitze eines Eisbergs der politischen Machenschaften im restlichen Europa sind. Sie muss Entscheidungen treffen, die teilweise weit über ihr eigenes Leben hinausgehen und sich Menschen anvertrauen, denen sie nicht vertrauen kann.

Montag, 13. März 2017

[Mein Buch des Monats] Februar 2017 - Ich werde nicht ruhen

Mein Buch des Monats: "Ich werde nicht ruhen" von Alexander Hartung

Autor: Alexander Hartung
Titel: Ich werde nicht ruhen
Preis: 9,99 € (TB), 2,99 € (eBook)
ISBN: 978-1503943520
Verlag: Edition M
Seiten: 272
Kaufen bei Amazon: Ich werde nicht ruhen

Warum?: Der Charakter ist unglaublich menschlich und man kann alles perfekt mitfühlen und -erleben. Die Geschichte ist ideenreich mit einer überzeugenden und ausführlichen Hintergrundrecherche. Der Schreibstil ist flüssig und das Ende überraschend.

Für Fans von: Protagonisten auf Rachefeldzügen, Krimis und Thrillern




Der Autor:
© Amazon.de
Alexander Hartung wurde 1970 in Mannheim geboren. Schon während seines Volkswirtschaftsstudiums begann er mit dem Schreiben und entdeckte seine Liebe zu Krimis. Mit der Jan Tommen-Serie eroberte er die Kindle-Bestsellerliste. Ende 2016 lieferte er mit »Ich werde nicht ruhen« einen Thriller außerhalb der Jan-Tommen-Reihe. Aktuell lebt Alexander Hartung mit Frau und Kind in seiner Geburtsstadt Mannheim.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen