Dienstag, 4. Februar 2014

[Rezension] Stephanie Linnhe - Nicht menschlich Inc.





Endlich ein neuer Job! Was ein Anlass zur Freude sein sollte, bereitet Nala di Lorenzo Kopfzerbrechen. Von einer Firma namens Adamant Bunch Marketing hat sie noch nie gehört, geschweige denn hat sie sich dort beworben. Man will sie an einer verlassenen Straßenecke abholen … Trotz aller Bedenken wartet sie am Montagmorgen am verabredeten Treffpunkt. Ihr Herz schlägt schneller, als Desmond auftaucht. Ihr neuer Kollege ist nicht nur unverschämt attraktiv, sondern führt sie auch noch durch ein rot schimmerndes Portal. Nala findet sich in der Parallelwelt LaBrock wieder. Ehe sie sich von dem Schock erholen kann, nimmt ihre Arbeit sie völlig in Beschlag. Sie soll überprüfen, ob die Krankmeldungen echt sind. Gar nicht so einfach, wenn kaum jemand ein Mensch zu sein scheint – oder das Verschwinden einer Person so viele Fragen aufwirft, dass sie denen einfach nachgehen muss. Anvertrauen kann sie sich nur Desmond. Oder etwa nicht? Schnell wird klar: Auf keinen Fall sollte sie sich hier in Dinge einmischen, die sie nichts angehen, oder sich gar verlieben …


Rezension: 


Nala di Lorenzo ist arbeitslos und sucht verzweifelt nach einem Job. Da kommt ihr das Angebot zu einem Vorstellungsgespräch von einer Firma namens Adamant Bunch Marketing gerade recht. Sie wundert sich zwar über das Angebot, da sie sich dort gar nicht beworben hat, ist aber so verzweifelt, dass sie zum Vorstellungsgespräch geht. Nala hat natürlich nicht damit gerechnet, dass sie durch ein Portal zur "anderen Seite" muss und findet sich in LaBrock wieder. Obwohl ihr zukünftiger Chef ein Troll und die Abteilungsleiterin ein Unterteufel ist, tritt sie die Stelle an. Unter anderem natürlich wegen dem attraktiven Desmond, der als Hausmeister in der Firma tätig ist. 

Schnell stellen sie nicht nur die Sonderheiten der anderen Welt, sondern auch die Erledigung ihres Jobs auf eine harte Probe.



___ 
Das Cover ist überwiegend in Rot gehalten und zeigt ein hypnotisches Augenpaar. Da in dem Buch häufig von den faszinierenden Augen von Desmond die Rede ist, vermute ich, dass es wohl seine sind. Ansonsten sagt das Cover über die andere Welt nichts aus. 


Die Hauptprotagonistin ist Nala di Lorenzo. Sie ist unglaublich tollpatschig und naiv, aber dennoch auf ihre Art und Weise liebenswert. Stellenweise haben mich außerdem ihre Gedankengänge zum Lachen gebracht; zumindest, wenn sie nicht gerade wieder in einer scheinbar ausweglosen Situation feststeckte. Zum Ende nervte mich ihre blauäugige Art sogar schon etwas, was mir ein wenig den Lesespaß nahm. 


Nala verliebt sich in Desmond, den starken, fürsorglichen und überaus gut aussehenden Hausmeister von Adamant Bunch. Desmond hat eine Art Beschützerrolle, die bei Nala auch durchaus notwendig ist. Aber auch hier ist Nala wieder überaus blauäugig und übersieht wichtige Details. 

Die weiteren Charaktere sind, schon allein wegen ihrer Andersartigkeit, interessant. 

Der Schreibstil von Frau Linnhe ist ansprechend und angenehm. Besonders gefallen haben mir die humorvollen Passagen und die ironischen bis sarkastischen Bemerkungen. 

Die Thematik mit der Reise in eine andere Welt wird häufig in Büchern und Filmen verwendet, aber das Buch wandelt die ganze Thematik noch etwas ab: Eine Arbeitssuchende landet mit einem neuen Job in einer für sie fremden Welt. 

Das Ende hat Frau Linnhe scheinbar mit Absicht etwas offen gelassen, so dass hier jederzeit die Möglichkeit zu einem 2. Teil besteht. 

Fazit: Eine in der Art noch nicht dagewesene Story mit einer tollpatschigen, aber liebenswerten Hauptprotagonistin, genügend Fettnäpfchen zum Hineintreten und skurrilen Charakteren.




Band 1: Nicht menschlich Inc.
Band 2: Vor allem verhängnisvoll Inc. ->
 Rezension

Hier kaufen: Nicht menschlich Inc  



1 Kommentar:

  1. Schön, dass Du, Stefanie auch eine gute Meinung zu diesen Roman schreibst. Denn in einem weiteren Blog bekam das Buch auch eine positive Bewertung und deshalb kommt es auch gerne auf meine WuLi.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen