Dienstag, 8. April 2014

[Rezension] Isabell Schmitt-Egner - HABITAT, Im tödlichen Gehege



In einem Internetforum für Kryptozoologie postet jemand ein Foto von einem unbekannten kleinen Säugetier. Das Bild scheint echt zu sein und ein paar junge Leute wittern eine biologische Sensation! 
Sie fahren in die schwedischen Wälder und suchen die Stelle, an der das Foto gemacht wurde. Thomas mit seiner etwas langsamen Freundin Brina, Beatrice und der verrückte Spinzer fahren zusammen mit Patrick, einem Freund von Beatrices Bruder, in ein aufregendes Abenteuer ... 
Aufregend ... und tödlich! 


Eigene Inhaltswiedergabe


In einem Forum kursiert ein Bild über ein unbekanntes Tier, das von einem Touristen in den Wäldern Schwedens entdeckt wurde. Beatrice will der Echtheit dieses Fotos auf den Grund gehen und fährt mit ihren Freunden Spinzer, Thomas, Sabrina und Patrick in einem Wohnwagen nach Schweden.

Ziemlich schnell entdecken sie die merkwürdig aussehenden Tierchen und versuchen, ihnen anhand der Fußabdrücke zu folgen. Dass dies ein folgenschwerer Fehler ist, müssen die 5 bald merken...


Das Cover


Auf dem Cover sieht man schemenhaft ein Monster, das den riesigen Mond anheult. Es hat furchterregend spitze Zähne und eine dicke Mähne auf dem Rücken. Die Schrift ist in weiß gehalten und das Wort "Habitat" ist blutig rot durchsetzt.

Das Cover trifft zu 100% den Kern des Buches.


Die Story


Die 5 Freunde entdecken in den unberührten Wäldern Schwedens Kreaturen, die sich fernab jeglicher Zivilisation entwickeln konnten. Sie sind kaltblütig und hungrig. 

Die Geschichte ist absolut real, denn es gibt in unserer Natur noch so viel Flora und Fauna, die wir nicht entdeckt haben. Es ist durchaus vorstellbar, dass man irgendwann einer wilden, unbekannten Bestie gegenübersteht, die nur ihre Triebe kennt und Hunger auf Fleisch hat - Menschenfleisch. Man sollte sich also vielleicht nicht so viel in fremden, unergründeten Wäldern herum treiben. ;-)


Die Charaktere


Neben Spinzer, Patrick, Thomas und Sabrina ist Beatrice ganz klar die Hauptprotagonistin. Die Geschichte ist vollständig aus ihrer Sicht geschrieben.

Beatrice interessiert sich für fremde Flora und Fauna und der Leser erkennt ziemlich schnell, dass sie eine starke Frau ist.

Thomas ist total abhängig von seiner Freundin Sabrina, die seine Gutmütigkeit ausnutzt. Dadurch ist Sabrina für mich absolut unsympathisch.

Spinzer ist etwas verrückt und für mich persönlich auch charakterlich zu anstrengend. Auch niemand, den ich in meinem Freundeskreis wähnen würde. :-)

Patrick ist ein ruhiger Zeitgenosse und im Laufe der Geschichte kommen er und Beatrice sich näher. Viel lernt man von ihm nicht kennen, da Bea eindeutig die stärkere und präsentere von beiden ist.


Der Schreibstil


Isabell hat vor allem in den Dialogen und der wörtlichen Rede der Protagonisten eine stark umgangssprachliche Ausdrucksweise, die mir persönlich nicht so gut gefiel. Für mich kommt es sehr darauf an, ob es zum Buch passt oder nicht. Für meine Wenigkeit war es hier leider etwas too much.

Im Laufe der Geschichte nimmt das Umgangssprachliche stark ab, was auch damit einher gehen könnte, dass die Dialoge weniger werden. Das gefiel mir schon besser und ich konnte in das Geschehen eintauchen.

Stellenweise hatte ich Probleme mit meiner Vorstellungskraft zu den Umgebungsbeschreibungen. Ab und an konnte ich schwer den Beschreibungen folgen und ein Bild vor Augen entstehen lassen. Ich habe dann hinterfragt, warum z.B. rechts nicht links ist, anstatt mich auf die Story zu konzentrieren.


Das Ende


Das Ende und vor allem auch der Epilog waren gut geschrieben und es hat mir sehr gefallen. Man wird als Leser noch einmal zum Nachdenken angeregt. Zum Nachdenken darüber, was da draußen in unseren Wäldern so auf uns lauern könnte...


Fazit


Eine realistische, düstere und beängstigende Geschichte mit umgangssprachlichen Elementen und einer starken Hauptprotagonistin.

Lest auch meine Rezension zu "Habitat - Im Revier der Skulks" von André Wegmann







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen