Samstag, 9. Mai 2015

[Rezension] P. C. Cast, Kristin Cast - House of Night, Ungezähmt


Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind. 
Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich.



Wie auch auf den anderen House of Night-Bänden schlängelt sich an der Front des Covers eine Blumenranke entlang. Man sieht diese Ranke ebenfalls auf dem Rücken und Nacken der Frau, die sicherlich Zoey sein soll. Ich finde das Cover wie immer sehr schön und ansprechend.



Band 4 knüpft nahtlos an den Vorgänger an und lässt den Leser weiterhin mehr aus Zoeys Leben im House of Night miterleben. Für Zoey, eine Jungvampyrin, die noch nahezu neu im House of Night ist, hat sich in letzter Zeit Vieles verändert. Sie hat Freunde gewonnen, aber auch Feinde. Hat sich verliebt und auch gelitten. Außerdem hat sie, als erste Jungvampyrin überhaupt, eine Affinität zu den 5 Elementen Erde, Wasser, Luft, Feuer und Geist.
Positiv hervorheben muss ich, dass sich in Teil 4 nicht mehr alles um Zoeys Liebesleben dreht, wodurch die Geschichte für mich wieder deutlich an Sympathie gewonnen hat. 



Zoey hat sich im Vergleich zum 1. Band schon etwas weiterentwickelt. Ich finde, sie ist nicht mehr ganz so blauäugig und naiv. Eine gewisse Naivität steht ihr für ihr junges Alter auch zu, aber manchmal hatte mich das doch ziemlich genervt. 
Wir lernen außerdem Aphrodite näher kennen. Zu Beginn von Zoeys Ankunft im HoN haben die beiden sich gehasst und waren Rivalinnen. Aber gerade durch Aphrodites Visionen, ausgerechnet über Zoey, mussten die beiden sich zwangsläufig zusammenraufen. Zusätzlich war sie Zoey eine große Hilfe, mit Stevie Raes neuem Dasein als eine Art veränderter Vampyrin fertig zu werden und ist ihr eine starke Verbündete gegen Neferet, der intriganten Hohepriesterin des House of Night.



Wie immer schreibt das Mutter-Tochter-Duo leicht verständlich, geradezu einfach und anspruchslos. Für mich fast zu anspruchslos, aber dadurch fliegen die Seiten nur so dahin. 



Ein fulminantes Ende; erschreckend und nervenaufreibend. Wirklich sehr gut gemacht. Natürlich bleibt am Schluss auch noch ein gut konstruierter Übergang für den nächsten Teil. Und es bleibt die leise Vermutung offen, dass die Geschichte um Zoey gerade erst begonnen hat.



"Ungezähmt" war für mich der Maßstab, ob ich diese Reihe weiterverfolge. Der Vorgängerband hatte meiner Meinung nach deutlich abgebaut und mich enttäuscht. Durch die tollen Ideen und Verwicklungen, die die Autorinnen hier präsentieren, konnten sie das HoN wieder aufleben lassen. Die spannenden Szenen konnten mich vollends überzeugen, sodass Band 5 auf meine Wunschliste wandert.
4 1/2 von 5 Isis



1. Gezeichnet

2. Betrogen

3. Erwählt

4. Ungezähmt

5. Gejagt

6. Versucht

7. Verbrannt

8. Geweckt

9. Bestimmt

10. Verloren

11. Entfesselt

12. Erlöst


Hier kaufen: Ungezähmt: House of Night 4



1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Morgen,

    Hm, ist wieder so eine Buchserie, die persönlich an mir völlig vorbei gegangen ist.
    Dabei mag ich ja Vampire sehr...ja da werde ich doch mal schauen müssen...

    Danke für diesen Tipp..LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen