Dienstag, 28. Juli 2015

[Rezension] Nicole Böhm, Die Chroniken der Seelenwächter, Band 6: Spiel mit dem Feuer


Joanne hat es geschafft. Sie ist ins Haus der Seelenwächter eingedrungen, um die Pläne ihres Meisters voranzubringen. Jess kämpft um ihr Überleben, denn Joanne scheut vor keiner Grausamkeit zurück, um ihr Ziel zu erreichen. Während sie im Haus der Seelenwächter alles vorbereitet, treibt Ralf grausame Spiele mit seinem Bruder.
Auch Jaydee findet sich in einer gefährlichen Situation wieder. Er ist fernab seiner Freunde in einem fremden Ort gestrandet. Um zurück nach Hause zu kehren, muss er sich mit jemandem verbünden, der nicht mit offenen Karten spielt. Das Spiel mit dem Feuer beginnt. Und nicht alle werden diesen Kampf mit den Flammen überleben.



Das Cover ist wieder einmal einzigartig und so plastisch gestaltet, dass man das Gefühl hat, es direkt anfassen zu können.
Man sieht ein Gefäß, das zu brennen scheint, eine Haarsträhne, eine Feder und ein Zahn. Alles Elemente, die in diesem Teil der Reihe Erwähnung finden. Von daher ist das Cover an dieser Stelle wieder absolut treffend.



Dieser Band reiht sich nahtlos an den Vorgänger an. Und, wenn man so lange mit dem Lesen der Fortsetzung wartet wie ich, muss man sich natürlich erst einmal wieder in die Geschichte hinein finden. Gerade bei dem spannungsgeladenen Tempo fällt dies aber nicht schwer.
Weiterhin kämpfen die Seelenwächter gegen die fiese Dämonin Joanne und es sieht geradezu aussichtslos aus, denn sie hat allesamt ganz schön in der Mangel und treibt gemeine Spielchen mit ihnen.
Bei Band 6 ist mir verstärkt aufgefallen, wie deprimierend es ist, dass die einzelnen Bände nur so kurz sind. Sicherlich ist dies der immer intensiver werdenden Spannung geschuldet. Gerade, wenn man als Leser Fahrt aufgenommen hat, ist es auch schon wieder vorbei.



Wir verfolgen erneut die Geschehnisse um Jaydee und Jess, wobei das Hauptaugenmerk in diesem Band gefühlt eher auf Jaydee liegt. Er hat wieder alle Hände voll zu tun und schlägt sich gut, auch wenn er ab und an etwas beängstigend sein kann. Der Bad Boy schlechthin. :)
Außerdem lernen wir Keira noch etwas besser kennen, aber genauso wie Jaydee weiß man nicht, ob man ihr vertrauen kann oder nicht. 



Flüssig, spannungsgeladen und leicht verständlich. Wie immer kriegt hier die Autorin von mir ein Bienchen. :)



Das Ende dieses Teils lässt noch weniger Hoffnung für unsere Seelenwächter übrig und am liebsten möchte man eingreifen und helfen, aber wie auch die Protagonisten treibt man immer weiter in den Strudel hinein, dass einem Angst und Bange wird.



Meine Faszination für diese Reihe wird nur durch den Wunsch begleitet, dass die Einzelbände länger sind, damit man nicht immer bei Höhenpunkten heraus gerissen wird. Alles andere ist, wie immer, TOP!
4 1/2 von 5 Isis


1. Die Suche beginnt - Rezension
2. Schicksalsfäden - Rezension
3. Schatten der Vergangenheit - Rezension
4. Blutsbande - Rezension
5. Die Prophezeiung - Rezension
6. Spiel mit dem Feuer
7. Tod aus dem Feuer - Rezension
8. Machtkämpfe - Rezension
9. Zwischen den Fronten - Rezension
10. Liebe vs. Vernunft - Rezension

Weitere Rezensionen und weiterführende Informationen findet ihr hier.


Mein Dank gilt dem Verlag Greenlight Press und der Autorin Nicole Böhm, die mir diesen Band zur Verfügung gestellt haben.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen