Dienstag, 27. Oktober 2015

[Buchvorstellung] J. P. Conrad - Ort des Bösen

Den Thriller- und Grusel-Fans unter euch möchte ich heute mal wieder ein Buch vorstellen, das ich demnächst lesen werde. Es handelt sich dabei um "Ort des Bösen" von J. P. Conrad.


Skandalreporter Jack Calhey glaubt nicht an Geister und Dämonen. Doch als sein guter Freund Felix von einer Recherchereise für ein Buch über unerklärliche Phänomene nicht mehr zurückkehrt, wird sein Glaube jäh erschüttert: Felix‘ Spur verliert sich ausgerechnet in dem kleinen schottischen Dorf, das vor fünfzig Jahren von einem Dämon heimgesucht worden sein soll. Und plötzlich kommt es genau dort zu neuen, tragischen Unglückfällen. 

Getrieben von seinem journalistischen Spürsinn, heftet sich Jack an die Fersen seines Freundes. Bald muss er erkennen, dass in dem beschaulichen Küstenort Gleann Brònach nicht alles so friedlich ist, wie es den Anschein hat. Und tatsächlich scheint eine unheimliche Präsenz allgegenwärtig, die ihm nach dem Leben trachtet...


Böse und unheimlich blicken einem dämonische Augen vom Cover entgegen. Bei dem Blick wird einem Angst und Bange. Der Klappentext lässt außerdem eine schöne Portion Grusel erwarten.
Was steht dem Leser bevor, wenn er Jack auf seiner Erkundungstour begleitet? Was deckt er auf? Ich bin schon sehr gespannt.

Schaut euch doch mal den Trailer zum Buch an. Zunächst wirkt alles sehr idyllisch, doch dann...



Wenn ihr den ansprechenden Internetauftritt von J. P. Conrad besucht, findet ihr außerdem noch weitere Werke von ihm sowie einen kurzen Steckbrief und einen offiziellen Lebenslauf: http://www.jpconrad.com/.



Kommentare:

  1. Das ist mir zu schauerlich, ich lese ja fast alles, aber halt nur fast. Bin mal gespannt, wie es dir gefällt.
    LG walli :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    Cover mit böse schauenden Katzen sind zur Zeit echt in oder? Denn Samtpfotes Brut war ja auch nicht so ohne.....

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      ich denke mal, eine Katze soll es eigentlich nicht darstellen (obwohl, vielleicht erfährt man im Buch mehr...), aber das schwarze Fell um die Augen lässt natürlich schon darauf schließen. Ich denke, es soll einfach nur dämonisch wirken.

      Steffi

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen