Montag, 19. Oktober 2015

[Rezension] Nicole Böhm - Die Chroniken der Seelenwächter, Band 8: Machtkämpfe


Die Welt der Seelenwächter gerät immer mehr aus dem Gleichgewicht. Dämonen fallen in Riverside Springs ein und vereinen sich zu einer Armee, die stärker und gefährlicher ist als jeder Gegner zuvor. Um sie aufzuhalten, entschließt sich der Rat der Seelenwächter zu einer drastischen Maßnahme, die Jess von ihrer besten Freundin für immer trennen wird. Was kann sie tun, um den Rat aufzuhalten - und darf sie überhaupt ihr eigenes Wohl über das der Menschen stellen?
Jaydee kämpft weiter gegen seine eigenen Dämonen und sucht nach einem Ausweg aus seiner Raserei. Dabei erhält er Unterstützung von einer Person, von der er es nicht erwartet hätte. Doch auch diese Hilfe hat seinen Preis. So wie alles im Leben der Seelenwächter. 
Die Machtkämpfe fordern ihren Tribut.



Majestätisch steht die in einem weißen Kleid gewandete Frau mit einer Widdermaske auf dem Cover. Dunstiger Nebel umwabert verheißungsvoll die Gestalt, während sie einige Zentimeter über einem Pentagramm in der Luft schwebt. Im Hintergrund erkennt man eine alte Kirche. Unter der Maske steckt Jessamines Fylgia Violet, deren Körper gewaltsam vom Emuxor, einem bösen Schattenwesen, übernommen wurde.
Das Cover ist wieder einmal großartig. Einerseits weckt es Neugier und andererseits schickt es einem einen kleinen Grusel-Schauer über den Körper. 



Auch wenn Band 8 laut der Autorin Nicole Böhm etwas ruhiger sein soll, geht es dramatisch und fesselnd weiter, In der vermeintlichen Ruhe liegt eine gehörige Portion knisternde Spannung.
Unsere Seelenwächter haben etwas Zeit durchzuatmen. Auch in den feindlichen Riegen gibt es einen Rückschlag, sodass sich beide Kontrahenten einer Pattsituation gegenübersehen. Das wird allerdings ganz sicher nicht lange so bleiben...



In diesem Band sind keine neuen Charaktere hinzugekommen. Unsere Hauptprotagonisten sind weiterhin Jessamine und Jaydee. Die beiden kommen sich, zum Gefallen aller "Die Chroniken der Seelenwächter"-Fans, endlich näher und es prickelt gehörig zwischen den beiden.
Jess kämpft mit der Trauer um ihre scheinbar verlorene Fylgia Violet und Jaydee hat Kämpfe mit seinem inneren Dämon zu bewältigen.



Frau Böhms flüssiger Erzählstil leitet den Leser wieder gut durch das Geschehen. Auch wenn in Teil 8 keine großen Gefechte ausgetragen werden, behält die Autorin einen konstanten Spannungslevel bei.


Der Schluss kommt mit einem großen Paukenschlag daher und leitet damit explosiv den Folgeband ein.



Dieser Band dient den Protagonisten und Lesern zum Durchatmen. Die Handlung ist aber nicht langweilig, sondern mit gekonnt eingesetzten Unterhaltungselementen bestückt.
5 von 5 Isis'


1. Die Suche beginnt - Rezension
2. Schicksalsfäden - Rezension
3. Schatten der Vergangenheit - Rezension
4. Blutsbande - Rezension
5. Die Prophezeiung - Rezension
6. Spiel mit dem Feuer - Rezension
7. Tod aus dem Feuer - Rezension
8. Machtkämpfe
9. Zwischen den Fronten - Rezension
10. Liebe vs. Vernunft - Rezension

Weitere Rezensionen und weiterführende Informationen findet ihr hier.


Mein Dank gilt dem Verlag Greenlight Press und der Autorin Nicole Böhm, die mir diesen Band zur Verfügung gestellt haben.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen