Dienstag, 27. Oktober 2015

[Buchvorstellung] J. P. Conrad - Ort des Bösen

Den Thriller- und Grusel-Fans unter euch möchte ich heute mal wieder ein Buch vorstellen, das ich demnächst lesen werde. Es handelt sich dabei um "Ort des Bösen" von J. P. Conrad.


Skandalreporter Jack Calhey glaubt nicht an Geister und Dämonen. Doch als sein guter Freund Felix von einer Recherchereise für ein Buch über unerklärliche Phänomene nicht mehr zurückkehrt, wird sein Glaube jäh erschüttert: Felix‘ Spur verliert sich ausgerechnet in dem kleinen schottischen Dorf, das vor fünfzig Jahren von einem Dämon heimgesucht worden sein soll. Und plötzlich kommt es genau dort zu neuen, tragischen Unglückfällen. 

Getrieben von seinem journalistischen Spürsinn, heftet sich Jack an die Fersen seines Freundes. Bald muss er erkennen, dass in dem beschaulichen Küstenort Gleann Brònach nicht alles so friedlich ist, wie es den Anschein hat. Und tatsächlich scheint eine unheimliche Präsenz allgegenwärtig, die ihm nach dem Leben trachtet...


Böse und unheimlich blicken einem dämonische Augen vom Cover entgegen. Bei dem Blick wird einem Angst und Bange. Der Klappentext lässt außerdem eine schöne Portion Grusel erwarten.
Was steht dem Leser bevor, wenn er Jack auf seiner Erkundungstour begleitet? Was deckt er auf? Ich bin schon sehr gespannt.

Schaut euch doch mal den Trailer zum Buch an. Zunächst wirkt alles sehr idyllisch, doch dann...



Wenn ihr den ansprechenden Internetauftritt von J. P. Conrad besucht, findet ihr außerdem noch weitere Werke von ihm sowie einen kurzen Steckbrief und einen offiziellen Lebenslauf: http://www.jpconrad.com/.



Montag, 26. Oktober 2015

[Gewinnspiel Auslosung] Nachträglich alles Gute zum 2. Blog-Geburtstag!


Das Gewinnspiel anlässlich meines 2. Blog-Geburtstages war ein voller Erfolg. Insgesamt haben sich 29 Teilnehmer beworben.
Darunter:
  • 16x für Kate Kae Myers "Und weg bist du", 
  • 12x für Lisa J. Smith' "Tagebuch eines Vampirs" Reihe, 
  • 11x für Max Barrys "Lexicon" und
  • 10x für Rachel Wards "Drowning"

Bei der Auflistung sind natürlich Bewerbungen auf mehrere Titel inbegriffen.

Da ihr wahrscheinlich schon ganz neugierig seid, will ich euch nicht länger auf die Folter spannen.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

[Rezension] Joe R. Lansdale - Drive-In

"Aber dann wurde mir klar, dass das Käse war und ich nur um mich selbst weinte, diese Einsamkeit, die Enttäuschung, das Bewusstsein der eigenen Sterblichkeit, die Erkenntnis, dass das Universum ein dunkler finsterer Ort ist und das Leben selbst nichts anderes als eine Karussellfahrt, und wenn die Glocke ertönt und die Fahrt zu Ende ist, steigt man ab und tritt hinaus ins Nichts." Zitat S. 197

Stellt euch ein Autokino vor, das groß genug ist, viertausend Autos zu fassen. Dann habt ihr eine Idee vom Orbit, dem größten Drive-in von Texas. Jeden Freitag gibt es dort die All-Night-Horror-Show. Genau hier sind wir jetzt, alles ist perfekt. Aber plötzlich taucht aus dem Nichts dieser blutrote Komet auf. Schlagartig ist das Orbit von der Außenwelt isoliert, eingeschlossen von einer tödlichen Leere. Es gibt kein Entrinnen. Die Nahrungsmittel werden knapp. Erste Fälle von Totschlag und Kannibalismus treten auf. Doch das Schlimmste steht uns erst bevor ...

Montag, 19. Oktober 2015

[Rezension] Nicole Böhm - Die Chroniken der Seelenwächter, Band 8: Machtkämpfe


Die Welt der Seelenwächter gerät immer mehr aus dem Gleichgewicht. Dämonen fallen in Riverside Springs ein und vereinen sich zu einer Armee, die stärker und gefährlicher ist als jeder Gegner zuvor. Um sie aufzuhalten, entschließt sich der Rat der Seelenwächter zu einer drastischen Maßnahme, die Jess von ihrer besten Freundin für immer trennen wird. Was kann sie tun, um den Rat aufzuhalten - und darf sie überhaupt ihr eigenes Wohl über das der Menschen stellen?
Jaydee kämpft weiter gegen seine eigenen Dämonen und sucht nach einem Ausweg aus seiner Raserei. Dabei erhält er Unterstützung von einer Person, von der er es nicht erwartet hätte. Doch auch diese Hilfe hat seinen Preis. So wie alles im Leben der Seelenwächter. 
Die Machtkämpfe fordern ihren Tribut.

Mittwoch, 14. Oktober 2015

[Buchverlosung] Nachträglich alles Gute zum 2. Blog-Geburtstag!

Die Zeit ist schon wieder so schnell davon gerast, dass ich blöderweise total meinen 2. Blog-Geburtstag übersehen hatte (Asche auf mein Haupt). Durch fehlende Zeit habe ich es obendrein nicht geschafft, endlich mal ein Gewinnspiel für euch auf die Beine zu stellen.
Nun sind zwar schon über 2 Monate seit dem Geburtstag vergangen, aber der Gedanke dahinter zählt. :-) Denn für euch gibt es als kleines Dankeschön für die treue Begleitung meiner Blog-Entwicklung und die fleißigen Kommentare 4 Bücher (eigentlich sind es 7, aber dazu weiter unten mehr) zu gewinnen! Tadaaaaaa! *tröt* Von daher könnt er mir nun sicher nachsehen, dass ich es total verschwitzt habe. ;-)

Da ich natürlich auf die Entwicklung meines Blogs total stolz bin, möchte ich euch (keine Sorge, nur kurz :-P) eine kleine Statistik benennen.

Bisherige Rezensionen: 97
Seitenaufrufe: 40.267
Follower: 247

Nun kommen wir aber zum Wichtigsten: den Büchern!

Dienstag, 13. Oktober 2015

[Rezension] Yvonne Gees - Samtpfotes Brut

"« Die Kleine hat angeblich Ellas Vater gebissen. Ich meine: Das ist doch nur ein Kätzchen, das spielen will! Die Leute haben doch alle einen an der Birne!»" Zitat S. 23

Auf leisen Pfoten tapst der Tod ins Haus.

Andrea Holmer lebt auf dem Land und hat ein großes Herz für Tiere. Als ihre Schwester, die Tierschützerin Birgit Graf, eine aus dem Versuchslabor gerettete schwangere Katzendame bei ihr unterbringen möchte, kann sie nicht nein sagen. Auch ihre zehnjährige Tochter Lisa freut sich über das neue Haustier, das schon bald seine Jungen zur Welt bringt. Die Holmers verteilen den üppigen Wurf an tierfreundliche Menschen in ihrem Umfeld, müssen aber schnell feststellen, dass diese Tiere überhaupt nicht menschenfreundlich sind.

Sie wissen, wo es weh tut. Und sie vermehren sich rasant.

Donnerstag, 8. Oktober 2015

[Rezension] Chris Weitz - Young World, Die Clans von New York

"Ich sehe einen Typen, der in ein Handy quatscht, und raffe dann erst, dass er gar nicht telefoniert - er ist einfach verrückt. Früher war es immer umgekehrt." Zitat Seite 88

Es gab ein Leben davor. Dann kam die Seuche. Übrig blieben nur die Teenager. Jetzt, ein Jahr danach, werden die Vorräte knapp und die Überlebenden organisieren sich in Clans. Jefferson, Führer wider Willen des Washington-Square-Clans, und Donna, in die er heimlich verliebt ist, haben sich ein halbwegs geordnetes Leben in all dem Chaos aufgebaut. Doch als Brainbox, das Genie ihres Clans, eine Spur entdeckt, die zur Heilung der Krankheit führen könnte, machen sich fünf von ihnen auf in die gefährliche Welt jenseits ihres Rückzugsortes – Schießereien mit feindlichen Gangs, Flucht vor Sekten und Milizen, Überleben in den Gefahren der U-Bahn-Schächte inklusive. Denn trotz aller Aussichtslosigkeit glaubt Jeff an die Rettung der Menschheit.

Donnerstag, 1. Oktober 2015

[Mein Buch des Monats] September 2015

Dieses Mal werde ich mich bei der Wahl meines Buchs des Monats nicht für das Buch entscheiden, dass ich am besten bewertet habe, sondern für jenes, das mir nachhaltiger im Gedächtnis geblieben ist.

Autor: Truddi Chase
Titel: Aufschrei: Ein Kind wird jahrelang missbraucht - und seine Seele zerbricht. Das erschütternde Zeugnis einer Persönlichkeitsspaltung
Preis: 0,01 € gebraucht (TB) bei Amazon
ISBN: 978-3404611331
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 558
Sprache: Deutsch
Kaufen bei Amazon: Aufschrei  

Dieses Buch ist ein verstörendes Zeugnis einer Persönlichkeitsspaltung. Es zeigt auf, was mit einem Kind passiert, wenn es bereits mit 2 Jahren bis ins Jugendalter vergewaltigt wird. Der Roman ist eine Autobiographie, verfasst von all den vielen Persönlichkeiten, die in Truddi Chase "wohnten". Viele Szenen haben mich wirklich erschrocken und bestürzt zurück gelassen. Die Psyche des Menschen ist ein Mysterium und es ist einfach unfassbar, dass es so eine Krankheit gibt und wie unglaublich vielschichtig sie ist. Schlimmer noch ist aber die Tatsache, dass diese psychische Krankheit nur existiert, weil es Kindesmissbrauch gibt. In wie vielen Opfern schlummern versteckt weitere Persönlichkeiten?...

Meine Rezension findet ihr hier.

Truddi Chase hat sich an die Öffentlichkeit getraut, um aufzuklären und anderen Opfern zu helfen. Auf Truddis Webseite könnt ihr euch Interviews mit ihr anschauen. Die Qualität einiger Übertragungen ist schlecht. Das liegt vermutlich daran, dass in ihrer Nähe ständig alle elektrischen Geräte verrückt spielten. Ein Resultat der vielen Energien in ihrem Körper. Erschreckend bei den Interviews ist sich ihr ständig veränderndes Gesicht und, wenn man genau hinhört, die Veränderung der Stimme. Die Interviews mit Frau Chase (besonders jenes eine von Oprah Winfrey) nach dem Lesen des Buches zu sehen, ist wirklich nicht leicht. Kein Video konnte ich mir bisher in Gänze ansehen, weil die Tränen nur so aus mir heraus brechen. Es ist einfach zu schrecklich und darf dennoch umso weniger tot geschwiegen werden.
Das Schicksal von Truddi Chase wurde außerdem unter dem Titel "Schreie aus dem Innern" (Originaltitel: "Voices Within: The Lives of Truddi Chase") mit Shelley Long verfilmt.
Weitere Informationen findet ihr auf ihrer Webseite, die aufgrund ihres Todes inzwischen von ihrer Tochter geführt wird.


Zur Autorin:

© www.goodreads.com
Truddi Chase (* 13. Juni 1939 bei Rochester, New York; † 10. März 2010) war eine US-amerikanische Autorin. Bekannt wurde sie mit dem Buch When Rabbit Howls von 1987, das 1988 unter dem Titel Aufschrei in deutscher Sprache erschien.
Truddi Chase wurde vom zweiten bis vierzehnten Lebensjahr von ihrem Stiefvater sexuell missbraucht. Dies löste eine dissoziative Identitätsstörung (früher: multiple Persönlichkeitsstörung) aus. An die Stelle ihrer eigenen Person traten 92 Persönlichkeiten, die sie nach außen hin vertraten und verteidigten. In ihrem Buch When Rabbit Howls verarbeitet sie ihre Erfahrungen, die sie machte, nachdem bei ihr eine dissoziative Identitätsstörung diagnostiziert worden war. Das Buch beschreibt, wie durch sexuellen Missbrauch die Seele eines Menschen zerstört wird. Es entstand als Teil ihres therapeutischen Prozesses und gilt als die wahrscheinlich erste Selbstdarstellung von Teilpersönlichkeiten eines Multiplen Systems. Die Trauma Beratung Leipzig befand: Ihre Darstellung gebe „einen tiefen Einblick in die vielschichtige existentielle innerpsychische Dynamik, Kommunikation und Realität bei Menschen mit dissoziativer Identitätsstörung“. Das Buch wurde von den verschiedenen Persönlichkeiten von Truddi Chase verfasst, die sie „Troops“ (englisch für Truppen) nannte.
Nach Erscheinen wurde das Buch zuerst im San Francisco Chronicle besprochen. Sue N. Elkind nannte es ihrem Review in einer Fachzeitschrift des Jung-Instituts ein höchst ungewöhnliches Dokument auf vielen Ebenen. Im Jahr 1990 entstand auf der Grundlage des Buches eine zweiteilige ABC-Miniserie unter dem Titel Voices Within: The Lives of Truddi Chase (deutscher Titel: Schreie aus dem Innern) mit Shelley Long in der Titelrolle. Truddi Chase arbeitete eng mit dem Drehbuchautor zusammen, um die Echtheit des Dargestellten sicherzustellen. 1990 trat sie in der Show von Oprah Winfrey auf.
Truddi Chase starb im März 2010 im Alter von 70 Jahren.
(Quelle: Wikipedia)


Unbedingte Leseempfehlung, allerdings eher für Hartgesottene!



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen