Mittwoch, 10. Februar 2016

[Aktion] Jahresrückblick 2015: Dein Buchjahr in 30 Fragen


Von Martina Bookaholic gibt es eine tolle Aktion, an der ich auch in diesem Jahr wieder gern teilnehmen möchte: Der Jahresrückblick 2015, beantwortet in 30 Fragen.

Wenn ihr diese Fragen ebenfalls beantworten möchtet, könnt ihr das Blanko-Formular von hier verwenden -»*klick*
Aber falls ihr das tut, bitte ich euch darum, zu Martina Bookaholic zu verlinken. Ich hoffe auf rege Beteiligung und wünschen euch viel Spaß bei der Beantwortung der Jahresumfrage! :)

Allgemein gilt:
  • Es müssen nicht alle Fragen beantwortet werden.
  • Bei der Aktion kann bis Ende März 2016 mitgemacht werden.
  • Bei der ersten Frage zum Buch des Jahres bitte nur ein Buch angeben (auch wenn es schwer fällt), bei den anderen Kategorien dürfen, wenn nötig, gerne mehrere Bücher genannt werden.
  • Ihr könnt so knapp oder so ausschweifend antworten, wie Ihr wollt.
  • Bitte warnt aber vor einem Spoiler, falls Ihr zum Beispiel auf das Ende des Buches eingeht.
  • Ihr dürft aus ALLEN Büchern wählen, die ihr vom 01.12.2014 bis 30.11.2015 gelesen oder gehört habt, egal WANN das Buch erschienen ist!
  • Bitte den Beitrag von Martina Bookaholic bei EUCH verlinken.
  • Wenn ihr in der Teilnehmer-Liste erscheinen wollt, müsst ihr den Link eures Beitrages als Kommentar hinterlassen.


Und nun geht es auch schon los mit meinem Jahresrückblick 2015!


Zusatzinfo:
(Mit Klick auf die Bilder kommt ihr zu meinen Rezensionen)


Allgemein

1. Buch des Jahres– Welches war für Euch DAS Buch des Jahres?
 Das Hutmenschenkomplott

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall aufmerksam geworden und war sofort Feuer und Flamme. Auch andere Blogger konnte ich dafür begeistern und wir haben in 2015 eine erfolgreiche Blogtour dazu gemacht.








2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?

Eine absolut schlechte Fortsetzung der Reihe und total enttäuschend.










3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?
 Stufe Eins

Anhand des Klappentextes hatte ich da "nur" leichte Unterhaltung erwartet, war aber am Ende richtig begeistert von diesem Buch.









4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?
 Die Überlebenden

Um dieses Buch wurde so einer großer Hype gemacht, dass ich dachte, es müsse mich richtig umhauen. Wahrscheinlich waren meine Erwartungen letztendlich zu hoch. Ich kann die Begeisterung für dieses Buch jedenfalls nicht nachvollziehen.







5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?
 Bird Box

Dieses Buch war so bedrückend und beklemmend - dennoch wollte man ständig wissen, wie es weiter geht. Tolle Leistung von Josh Malerman.









6. Liebste Reihe/Trilogie – Welches war in 2015 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2016 freut Ihr Euch am meisten?
 Warrior Cats, I, Band 2

Mit dieser Reihe angefangen zu haben, war wirklich eine meiner besten Ideen. :) Die Katzen und die Geschichten um ihre Clans sind einfach so bezaubernd, dass ich mich darauf freue, in diesem Jahr noch mehr von ihnen zu lesen.








7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?
 Drive-In

Der dickste Schmöker, war Lansdales "Drive-In", da dieses Buch die vollständige Trilogie umfasste. Anfangs war ich noch ganz angetan von dem Buch, aber irgendwann zog es sich nur noch wie Kaugummi. Mir wurde die ganze Story irgendwann einfach zu viel.







8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/oder orthografische Fehler aufgefallen?
 Mimeth

Leider war dieses Buch trotz Testlesern voller orthographischer und Satzbau-Fehler. Da ich ab einer bestimmten Anzahl von Fehlern recht pingelig werde - nämlich dann, wenn mein Lesefluss darunter leidet - hat das Buch bei mir bedauerlicherweise nicht gut abgeschnitten.







9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?
 Aufschrei

Das war ganz klar "Aufschrei". Darin geht es um die multiple Persönlichkeitsspaltung der Autorin. Ein Thema, das äußerst erschütternd ist.









Story

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?
 Scherbenmädchen

Der schlimmste Moment (wobei es eher mehrere Momente der Offenbarung waren) kam in diesem Buch vor. All die Grausamkeiten, die man nach und nach erfährt, sind einfach schrecklich.








11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll, aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?
 Young World

Das Ende wirkt absolut konstruiert und unglaubwürdig. Es zeichnet sich in keinster Weise vorher ab. Ich werde zwar auch noch den Folgeband lesen, aber dennoch hat das Ende mich doch etwas enttäuscht.








Charaktere

12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?
 Tollwütig

Ganz klar, wie immer Handyman Jack! Mein absoluter Held und Favorit!










13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?
 Vor allem verhängnisvoll Inc.

Nala ist einfach so tollpatschig komisch, dass man sie sofort ins Herz schließt. Ich mag ihre natürliche Art.









14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!
 Machtkämpfe

Zwar in Teil 8 (noch) kein Paar, aber die beiden dabei zu beobachten, wie sie in ein Unglück nach dem anderen schlittern und dennoch nicht zueinander finden, ist einfach rührend.








15. Nervigster Held/Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/peinlichen Moment?
 Blutspiel

Die Hauptprotagonistin Rachel ist so nervig, dass ich wirklich drauf und dran war, das Buch und damit die Serie abzubrechen. Sie ist so stur und von sich selbst überzeugt - das geht auf keine Kuhhaut.








16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?
 Samtpfotes Brut

Kein Gegenspieler im eigentlichen Sinne, sondern Katzen. Die haben die Buchhelden dermaßen zerfetzt, dass es richtig fies zuging.









17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?
 Tod aus dem Feuer

Mein liebster Nebencharakter ist Benjamin Walker aus der Reihe "Die Chroniken der Seelenwächter". Ich mag ihn sehr gern und in diesem Band hatte er sogar mal eine etwas größere Rolle. 








Verschiedenes

18. „Lachkrampf“– Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?
 Tyrrin Hexenkater

Tyrrins Aussagen und seine Gedankengänge sind teilweise so zum Schießen, dass ich nicht umhin kam, mich darüber scheckig zu lachen. 









19. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?
 Aufschrei

Häufig musste ich bei diesem Buch zum Taschentuch greifen und auch die Rezension zu schreiben, war für mich nicht leicht. Die ganzen Hintergrundmaterialien, wie z.B. Interviews konnte ich mir noch nicht ansehen, weil mich die ganze Geschichte so fertig macht.







20. Bestes/liebstes Setting – Euer Lieblingsland/Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?  
 Das Ei und ich

Auch, wenn ich nie dort leben möchte, hat mich die Beschreibung von Bettys Landleben doch sehr fasziniert. Haus und Hof zu hüten war für sie zwar ausschließlich Plackerei, aber ich stelle mir vor, dass das Bauernhof-Leben auch schön sein kann.







21. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?
 Bird Box

Die Geschichte ist so beklemmend und hat mir so gut gefallen, dass ich dieses Buch gern verfilmt sehen möchte.









Äußerlichkeiten

22. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2015 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2015 beeindruckt hat, zählt.)
 Tyrrin Hexenkater

Zuallererst einmal ist eine Katze darauf - Pluspunkt Nummer 1. :) Dann ist dieses Cover auch noch selbst gemalt, denn die Autorin "arbeitet" mit der Illustratorin Mie Dettmann zusammen, die auch innerhalb des Buches kleine Zeichnungen gezaubert hat.







23a. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) 
 Das Atlantis-Virus

Das Cover finde ich absolut schrecklich. Es sieht aus wie von einem billigen Film-Plakat. Und so richtig passend ist es für das Buch auch nicht...









b. Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?
 Brothers and Bones

Was das Cover mit dem Inhalt des Buches zu tun hat, kann ich gar nicht begreifen.









24. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben?
 Tyrrin Hexenkater

Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Aber das Buch ist für mich am schönsten gestaltet. Nicht nur das Cover ist selbst gezeichnet, sondern auch innerhalb des Buches befinden sich kleine Zeichnungen von Tyrrin.








„Social Reading“

25. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/einen Buddy Read, die/der Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.)
 Haunted

Die Leserunde (auf LovelyBooks) zu diesem Buch hat mir besonders gut gefallen, da sich nicht nur die Autoren wunderbar eingebracht, sondern auch die Mitleser super mitdiskutiert haben. Das ist bei den hiesigen Leserunden heutzutage ja schon fast zur Seltenheit geworden.










Kommentare:

  1. Hey :)

    Da komm ich doch gleich mal auf nen Gegenbesuch vorbei :). Da du nicht geschrieben hast, welche Bücher du von Ursula Poznanski auf deinem SuB hast, greife ich jetzt einfach blind in meinen Empfehlungstopf :). Mein absoluter Liebling ist nämlich noch immer ihr Erstling "Erebos" - den muss man meiner Meinung nach einfach gelesen haben, der ist soooo klasse :D.

    Von den Büchern, die du bei deinem Rückblick vorstellst, keine ich nur "BirdBox" und "Die Chroniken der Seelenwächter". Von letzterem habe ich aber nur den ersten Band gelesen, die Story erinnerte mich an zu vielen Stellen an "Charmed". "BirdBox" habe ich auch nur begonnen, die Geschichte war mir dann einfach zu gruselig, muss ich zugeben ...

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ascari,

      von Frau Poznanski habe ich "Erebos", "Fünf" und "Saeculum" da. Mensch, ich muss wirklich unbedingt bald mal etwas von ihr lesen.

      "Die Chroniken der Seelenwächter" sind so rein gar nicht wie "Charmed". Ich muss es wissen, denn ich schaue gerade wieder die alte Serie. ;-) Es lohnt sich, wenn du die Seelenwächter weiterverfolgst. Probier es doch noch mit dem 2. Band und dann wirst du schon sehen. Mit Hexen hat das nämlich überhaupt nichts zu tun. :)

      LG Steffi

      Löschen
  2. Huhu,

    habe jetzt auch keines von Deinen vorgestellten Büchern gelesen. Aber ich freue mich, immer über gute Anregungen und Tipps.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      es freut mich, wenn ich dir damit Anregungen geben kann. :) Vielleicht ist ja etwas Nettes für dich dabei.

      Grüße
      Steffi

      Löschen
  3. Oh ich bin ja immer noch am überlegen ob ich "Die Überlebenden" lesen soll. Ich warte jetzt mal ab bis du "Die 5. Welle" gelesen hast und sehe dann wie dir das gefällt. Vielleicht kann ich dadurch einschätzen ob mir "Die Überlebenden" gefallen könnte.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ist eine schlaue Überlegung. *g* Solche Vergleiche stelle ich auch manchmal an. :)

      LG Steffi

      Löschen
  4. Huhu,

    "Die Überlebenden" soll ja verfilmt werden. Mal sehen, was das gibt ... "Scherbenmädchchen" hat mich übrigens auch sehr mitgenommen.

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      oh, das wusste ich noch gar nicht, dass "Die Überlebenden" verfilmt werden soll. Na, da bin ich aber mal neugierig, wie sie den filmisch umsetzen. Der "Stoff" lohnt sich zum Verfilmen jedenfalls...

      Grüßlies Steffi

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen