Dienstag, 9. Februar 2016

[Rezension] Gordon Korman - Masterminds: Im Auge der Macht

"Pass auf dich auf, Eli. Irgendwas ist faul in dieser Stadt." Zitat S. 66

Serenity in New Mexico: 185 Einwohner, keine Kriminalität, Arbeit für jeden, die perfekte Idylle! Eli kann sich nicht vorstellen, jemals irgendwo anders zu leben. Bis zu dem Tag, als er die Stadtgrenze überquert und aus heiterem Himmel unter Schmerzen zusammenbricht. Wer hindert Eli daran, die Stadt zu verlassen und wieso? Serenity entpuppt sich als perfides Gefängnis und Eli und seinen Freunden wird klar: Sie schweben in Lebensgefahr ...



Das Cover bietet auf den ersten, zweiten und dritten Blick immer mehr Facetten, die es zu entdecken gilt. Auffallend ist natürlich die lange goldfarbene Säule mittig, durch die eine Person wie durch ein Tor schreitet. Die rechteckigen Ausschnitte sollen meiner Ansicht nach Bildschirme sein - sehr passend, wie ich finde. Um dennoch die städtische Idylle zu untermalen, darf das Windrad im Hintergrund nicht fehlen. Links ist eine Person abgebildet, hinter der ich Eli vermute - sicher bin ich mir aber nicht.
Es sind zwar nette Elemente, die sich auf dem Cover tummeln, aber auf mich wirkt es etwas überladen. Dadurch kann man nicht genau durchschauen, was einem der Autor damit sagen möchte.



Allzu viel möchte ich über die Geschichte nicht verraten, ohne zu spoilern. Nur so viel sei gesagt: 5 Jugendliche entdecken ein großes Geheimnis ihrer ach so friedlichen, idyllischen und heiligen Stadt. Dieses Geheimnis erschüttert ihr Weltbild. Alles, woran sie je geglaubt haben, alles, was sie je erlebt und gelernt haben, müssen sie vergessen, denn die Wahrheit ist erschütternd.
Die Idee dahinter gefällt mir richtig gut und der Autor hat den Plot klasse umgesetzt. Man geht mit den Jugendlichen auf "Entdeckertour" und kommt der nackten, eiskalten Wahrheit immer weiter auf die Schliche.



5 Charaktere wechseln sich in diesem Buch ab: Tori, Eli, Amber, Hector und Malik.
Tori ist selbstbewusst und stark - eine sehr sympathische Persönlichkeit.
Amber ist eine verwöhnte Streberin, die auf mich immer einen eingebildeten und arroganten Eindruck machte. Sie ist die beste Freundin von Tori.
Eli ist der nette Nachbarsjunge von nebenan. Er ist willensstark und freundlich. Seine Erzähl-Abschnitte und die der anderen wechseln sich zwar gleichwertig ab, dennoch hatte ich immer das Gefühl, dass Eli der Hauptprotagonist ist. Vielleicht lag es aber auch daran, dass das Buch mit seinem Kapitel beginnt.
Hector wird von Anfang an als eine Art Weichei dargestellt. Ängstlich und immer das fünfte Rad am Wagen. Aber später entdeckt der Leser, dass er gar nicht so schwach ist.
Malik ist Hectors bester Freund, auch wenn er es nicht zugeben will. Er ist das komplette Gegenteil von Hector: ein bisschen Rowdy, große Klappe, laut und auffällig. Er möchte immer stark wirken.
Wie man merkt, deckt Herr Korman mit den Jugendlichen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Charaktereigenschaften ab. Das finde ich toll, denn so kann sich jeder seinen "Liebling" heraussuchen. Und vielleicht ist es ja so wie bei mir, dass man in jeder Person etwas zum Gernhaben entdeckt. Nach nur 263 Seiten fühlte ich mich ihnen zugehörig. Glanzleistung des Autors.



Die Kapitel sind in die erzählenden Personen eingeteilt. Mit jedem neuen Kapitel wechselt die Sicht auf einen anderen Jugendlichen. So erhält man als Leser nicht nur einen super Einblick in die Gefühle und das Leben jeder der 5 Charaktere, sondern auch einen übersichtlichen Rundum-Blick auf das gesamte Geschehen.
Der Erzählstil von Herrn Korman ist rasant und mitreißend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.



Das Ende hat einen wirklich fiesen Cliffhanger, nein, es fühlte sich sogar so an als wären die letzten Seiten aus dem Buch herausgerissen worden. Es war einfach zu abrupt. Ich hoffe, nicht allzu lange auf die Fortsetzung warten zu müssen.



Eine spannend erzählte Geschichte mit sympathischen Charakteren und einem überzeugenden Plot.
5 von 5 Isis'


1. Masterminds: Im Auge der Macht
2. Masterminds: Criminal Destiny (engl.)


Ich bedanke mich bei Blogg dein Buch und dem Verlag Beltz für die Bereitstellung dieses Leseexemplars.

Hier kaufen: Bei Beltz und Amazon: Masterminds: Im Auge der Macht  



Kommentare:

  1. Huhu,

    ich fand das Buch ja auch mega spannend! War halt nur schade, dass die Grundidee sich wirklich komplett mit "Mein böses Blut" deckt.

    Lg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      da ich das Buch nicht kenne, war es für mich leichter, in der Story festzuhängen. Für mich war es unbekanntes Terrain und die Idee neuartig, sodass es mich zusätzlich deswegen begeistern konnte.

      Gruß
      Steffi

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen