Donnerstag, 31. März 2016

Messebericht zur Leipziger Buchmesse 2016

In diesem Jahr war es soweit! Endlich konnte ich zur Leipziger Buchmesse gehen und habe es nicht bereut.
Ich war nur an einem Tag da, aber es gab so viel zu sehen und zu erleben, dass dieser Tag einfach nicht ausgereicht hat. Trotzdem war es ein wunderbares Erlebnis und ich möchte euch meine Erfahrungen und Begegnungen nicht vorenthalten. :-)

Die Fahrt zur Messe klappte einwandfrei, sodass wir (das sind meine Familie und ich) überpünktlich ankamen und uns vor dem Einlass noch einen leckeren Kaffee am dortigen Bistro genehmigten.
Ab 10 Uhr ging es los und die Massen durften die Hallen stürmen. Gemütlich schlenderten wir von Stand zu Stand und schauten uns die Auslagen an. Mh, doch plötzlich wurde es brenzlig, denn wir hatten die Zeit aus den Augen verloren und ich wollte unbedingt zum Meet & Greet mit Nicole Böhm, die durch ihre "Die Chroniken der Seelenwächter"-Reihe bekannt geworden ist. Wer schon einmal auf der LBM war, weiß wie unübersichtlich einem die Hallen und Stände anfangs erscheinen. Ich hatte mir die Pläne vorher nicht ausgedruckt, sondern musste mich auf mein Handy verlassen, auf dem ich die LBM-App drauf hatte. Allerdings war der Empfang dort so schlecht, dass ich ziemlich Panik bekam, den Stand vom Sternensand-Verlag noch rechtzeitig zu finden.
Nicole Böhm und ich
Doch ich hatte Glück, ich fand ihn und Nicole stand sogar schon dort und plauderte munter mit ihren Fans. Ich passte einen günstigen Moment ab und nach einem "Hallo, ich bin die und die vom Blog so und so..." gab es eine herzliche Umarmung und anschließend auch noch ein tolles Foto. Ich habe zwar alle Bände ihrer "Die Chroniken der Seelenwächter"-Reihe als Rezensionsexemplare für meinen Reader erhalten, aber trotzdem musste ich mir unbedingt den 1. Band als Print kaufen und von ihr signieren lassen. Ich habe mich tierisch darüber gefreut. ^^
Das Buch "Absolution: Wie man eine Sünde überlebt" von Jasmin Romana Welsch landete dort dann auch noch in meinem Beutelchen sowie ein Exemplar von Zauber Zwischen Zeilen, eine Sammlung von zwölf zauberhaften Leseproben.
Am Stand vom Sternensand-Verlag traf ich dann auch noch die liebe Elena von Elenas Zeilen Zauber, die ich über diverse Bücherforen auch schon eine gefühlte Ewigkeit kenne. Bussi an dich und schade, dass wir nicht viel Zeit zum Plaudern hatten.

Lesung von Stephanie Linnhe
Danach ging es schnell weiter zur Lesung von Stephanie Linnhe, die aus ihrem neuen Fantasy-Roman "Herz aus Grün und Silber" vorlas. Von Stephanie habe ich bisher die ersten beiden Bücher ihrer "Inc."-Reihe gelesen und musste sie einfach mal live sehen. :)

Anschließend war wieder etwas Zeit, um zu diversen Verlagsständen zu schlendern und sich die aktuellen Bücher anzuschauen. Auf meinem Plan hatte ich den Amrûn Verlag, den Luzifer Verlag, blanvalet, Bastei Lübbe und viele andere bekannte Verlage. Auch bei Qindie habe ich vorbei geschaut und tolle Leseproben erhalten.

Beim Luzifer Verlag erhielt ich noch eine tolle Beratung zu den Werken von Greg. F. Gifune. Vor einiger Zeit schon hatte ich mit "Finstere Nacht" geliebäugelt, war mir aber trotz der ausführlichen Beschreibung des Verlagsmitarbeiters immer noch nicht sicher. Für den Einstieg hat er mir sodann "House of Rain" empfohlen, das daher in meinem Messe-Beutel landete.

Ann-Kathrin Karschnick
und ich
Weiter ging es dann zum benachbarten Papierverzierer Verlag, bei dem ich sogleich das Buch "Phoenix - Tochter der Asche" von Ann-Kathrin Karschnick erblickte, das schon so lange auf meiner Wunschliste war. Doch, wer steht denn da bereits und plaudert mit der Autorin? Meine Mutti! Sie konnte nur ansetzen: "Das hier ist die Autorin von..." und ich ließ sie gar nicht ausreden und platzte gleich heraus, dass das so großartig ist und ich mir das Buch schon so lange wünsche. :D Ann-Kathrin war natürlich hoch erfreut und ein gemeinsames Bild musste auch unbedingt her.  Das Buch gleich mit Signatur zur ergattern, war einfach toll! <3 Anschließend konnte ich noch einen netten Plausch mit der Verlagsmitarbeiterin Isabelle halten und wir tauschten unsere Visitenkarten aus. Ich werde mich alsbald mit ihr in Verbindung setzen und wir sprechen mal über schöne Blogtouren oder Gewinnspiele. ;-)

Lesung Ursula Poznanski
Mit einem Blick auf die Uhr mussten wir dann wieder die Beine in die Hand nehmen, um rechtzeitig zur Lesung von Ursula Poznanski zu kommen. Für die Vorstellung hat sie sich ihr neues Buch "Layers" ausgesucht und der Lesungsbereich war brechend voll - wie ihr auf dem Foto seht. Frau Poznanski hatte eine starke Erkältung, sodass ihre Stimme nicht immer mitspielte. Aber sie hielt tapfer durch und konnte uns einen kleinen Einblick vermitteln. :)

Als dann irgendwann die Mägen so laut knurrten, dass wir sie nicht mehr ignorieren konnten, suchten wir uns einen netten Platz zum Essen. Auf dem Weg blieb ich beim Verlag Torsten Low kleben, da mir in der Auslage ein Buch von Vincent Voss auffiel, dass ich bereits gelesen hatte. Sogleich kam ich mit einem netten Mann ins Gespräch, der sich als Torsten Low höchstpersönlich herausstellte. Er empfahl mir entsprechend meines Buchgeschmacks "Der Karussellkönig" von Fabienne Siegmund & Tatjana Kirsten. Ich bin schon sehr gespannt darauf. Es hört sich richtig schön gruselig und strange an.

Da ich mich etwas verquatscht hatte, fiel mein Essen leider aus und ich musste direkt weiter zum LovelyBooks Lesertreffen. Als ich dort ankam, waren sie bereits zugange und die Autorin Kate Morton wurde gerade interviewt. Es dort echt voll und gut besucht. Sehr schön, was LB da auf die Beine gestellt hat.

Platti Lorenz und ich
Endlich hatte ich dann Zeit für einen leckeren Crêpe. Lange konnte ich aber nicht auf meinen vier Buchstaben sitzen bleiben, denn die Unruhe trieb mich weiter. Vor allem, da ich nun endlich noch Platti Lorenz kennenlernen wollte, die mich mit "Tyrrin Hexenkater" und seinen Abenteuern begeistern konnte. Als wir uns begrüßten, fielen wir uns auch sofort in die Arme und ein gegenseitiges Fotoschießen fand statt. Dieses Mal wollte sogar jemand von mir ein Foto - das ist schon ein Highlight, sage ich euch. Aber wie Platti so schön sagte, bin ich Tyrrins größter Fan und das macht mich schon etwas stolz. :) Leider habe ich kein Foto mit Mie Dettmann, der Illustratorin, gemacht. Bei dem ganzen Stress hatte ich das total verschwitzt und mich hinterher geärgert. Dafür hat sie mir aber exklusiv ihre Originalzeichnungen gezeigt. Das Foto holen wir auf jeden Fall nach!

Da die Messe allmählich wieder etwas leerer wurde und man wieder einigermaßen gehen konnte, ohne jemanden anzurempeln, wurden zum Ende noch einmal die beliebtesten Stände besucht, um noch einmal in aller Ruhe schauen zu können, was einem auf den ersten Blick vielleicht entgangen ist. Beim Amrûn Verlag habe ich mir daraufhin dann noch "Keine Menschenseele" von Faye Hell gekauft.

Ein ereignisreicher Tag ging somit zuende und wir traten die Rückfahrt an. Daheim habe ich dann erst einmal alles sortiert und fotoreif für euch drapiert. Auf den beiden Bildern seht ihr daher meine Gesamt-Ausbeute mit Büchern, Leseprobe, Lesezeichen etc. und den Stapel meiner gekauften Bücher. 3 Exemplare sind auf Bild 2 nicht vorhanden, vielleicht erkennt ihr ja, welche (nein "Feuerjäger" ist es leider nicht, denn das bekam meine Mutti ;-)).
Denn diese werde ich demnächst, zusammen mit all den schönen Goodies an euch verlosen!!!





Im November findet die 3. BuchBerlin statt und ich hoffe, ich werde auch dabei sein können!



Kommentare:

  1. Hi Steffi, das klingt nach einem sehr anstrengenden und interessanten Tag. So eine Messe ist doch immer etwas besonderes.
    Liebe Grüße
    walli :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Walli,

      ja, anstrengend war es auf jeden Fall! Aber auch schön und es macht absolut süchtig! :D

      Viele Grüße Steffi

      Löschen
  2. Hallo ,

    und herzlichen Dank für diesen umfangreichen Bericht. Ist mir persönlich zu weit weg.

    Aber ich freue mich, immer wieder über die tollen Eindrücke, die jeder Blogger an uns Daheimgebliebene
    weitergeben kann davon.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Karin,

      für mich ist Leipzig näher dran als Frankfurt, von daher musste es endlich mal soweit sein. :)
      Freuen kannst du dich außerdem über ein baldiges Gewinnspiel mit Büchern und Goodies. :D

      Gruß Steffi

      Löschen
  3. Hallo Steffi,

    oha, das nenne ich mal einen vollen Messeplan. ^^'
    Aber das Vis-à-vis-Erlebnis war echt super. Und das gemeinsame Foto mit Mie holen wir auch noch nach. ^^ Immerhin sind wir mit Hexenkater & Co ja noch öfter unterwegs. ^.~

    Liebe Grüße
    Platti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Platti! ^^
      Ja, ich war echt kaputt, als wir wieder nach Hause fuhren. Wie soll ich das nur mehrere Tage schaffen?... *lach* Und dabei habe ich mir das fest vorgenommen...

      Ich hoffe nur, Mie war mir nicht böse und hat es persönlich genommen. :( Es war überhaupt nicht meine Absicht, sie außen vor zu lassen. Ich war einfach nur so aufgeregt und stand unter Strom.

      Seid ihr denn auf der BuchBerlin?

      Viele liebe Grüßlies
      Steffi

      Löschen
    2. Keine Sorge, Mie nimmt's gelassen. Bei uns war's ja auch nicht groß anders. ^^

      Auf der BuchBerlin sind wir leider nicht, das kriegen wir zeitlich nicht hin. ^^' Dafür sind wir auf dem Nordcon und liebäugeln mit der Bucon - und, wenn alles gut geht, mit der LBM im nächsten Jahr.^-^

      Liebe Grüße
      Platti

      Löschen
    3. Mh, die Bucon ist ja auch gar nicht mal so weit weg. Das überlege ich mir noch. :)

      Löschen
  4. Hallöchen Steffi,

    das ist ja ein toller Messebericht! Es scheint dir ja wirklich gut gefallen zu haben und du hast viele bleibende Erlebnisse mit nach Hause gebracht. Das ist die Hauptsache und macht die platten Füße wieder wett.
    Ich wünsche dir eine schöne Restwoche!
    Liebe Grüße
    Barbara!
    PS: Schicke Frisur übrigens, ich habe dich aber doch sofort erkannt. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      ja, die Erlebnisse dort machen nahezu alles wieder wett. Auch den Nahrungsmittel-Entzug. *lach* Dafür ging's danach dann fett zu McDonalds. :-P

      Danke für das Kompliment. Irgendwie liegen sie aber nie so, wie ich es will. *grummel*

      Ganz liebe Grüße und vielleicht sehen wir uns ja bald wieder!
      Steffi

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen