Donnerstag, 23. Februar 2017

[Klappentext-Donnerstag] #1


Hallo meine Lieben, 

ich bin auf eine ganz tolle Buchaktion aufmerksam geworden, an der ich gern teilnehmen möchte. Ins Leben gerufen wurde sie von Sinah von Pinkmaibooks.

Um was geht es?

Sie weiß von dir
Autorin: Sarah Pinborough
Seitenanzahl: 448
Erscheinungstermin: 20.01.2017
ISBN: 978-3499272653
Preis: 9,99€ (TB); 4,99€ (eBook)
Amazon

Klappentext:
Beinahe wäre Louise mit dem netten Mann aus dem Pub im Bett gelandet. Ein paar Tage später dann der Schock: David ist ihr neuer Chef. Und verheiratet. 

Kurz darauf lernt Louise auf der Straße durch Zufall eine Frau kennen. Seine Frau. Bald sind die beiden Freundinnen. Keine gute Idee.

Adele ist sehr schön und sie wirkt sehr verletzlich. Nach und nach verrät sie Luise Erschreckendes über ihre Ehe. Und Louise spürt: Sie hat sich in eine heikle Lage gebracht. Was sie nicht weiß: Die Begegnung mit Adele war kein Zufall. Adele hat einen Plan. Doch es ist keine Intrige aus Eifersucht. Es ist viel, viel schlimmer.

Und was haltet ihr vom Klappentext? Macht er neugierig?

Das Cover ist relativ nichtssagend und in der Buchhandlung hätte ich es womöglich nicht in die Hand genommen. Dennoch macht der Klappentext unglaublich neugierig und ich freue mich schon darauf, das Buch bald lesen zu können.



Mittwoch, 22. Februar 2017

[Blogtour-Ankündigung] 27.02.-03.03.2017 - Phoenix-Reihe von Ann-Kathrin Karschnick

Hallo meine lieben Fantasy-Fans und Sympathisanten von mythologischen Sagengestalten und Tesla-Punk! Vier Bloggerinnen und meine Wenigkeit haben für euch etwas ganz Besonderes vorbereitet: Am Montag, den 27. Februar 2017 beginnt die Blogtour zur Phoenix-Trilogie von Ann-Kathrin Karschnick. Wir laden euch herzlich ein, vorbeizuschauen und euch ein Bild von diesem phantastischen Werk zu machen.



Europa liegt nach einem fehlgeschlagenen Experiment im Jahr 1913 und diversen Kriegen mit Amerika in Trümmern. Mithilfe des damals führenden Wissenschaftlers Nicola Tesla bauten die Saiwalo, eine überirdische Macht, Europa langsam wieder auf. 120 Jahre später erschüttert eine Mordserie Hamburg, die sich niemand erklären kann. Leon, ein Anhänger der Saiwalo und Mitglied der Kontinentalarmee, wird auf die Fälle angesetzt und trifft bei seinen Ermittlungen auf die rätselhafte Tavi. Wer ist sie und wieso ist sie so fest von der Schuld der Saiwalo an den Morden überzeugt?


Auf diese Blogtour-Stationen dürft ihr euch freuen:

27.02.2017 - Die mystischen Wesen in der Welt von Tavi & Leon bei Tilly von In Flagranti Books 
28.02.2017 - Gesetz und Willkür bei Alexandra von Weltenwanderer
01.03.2017 - Tesla punkt bei Nicole von Zeit für neue Genres 
02.03.2017 - Schauplätze bei Katja von Katja´s Bücherwelt 
03.03.2017 - Autoreninterview mit Ann-Kathrin - HIER BEI MIR!!!


Auf Facebook (*klick*) findet ihr dazu außerdem eine vom papierverzierer Verlag erstellte Veranstaltung. So verpasst ihr keinen Beitrag!

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen. Wie das Gewinnspiel aussehen wird, erfahrt ihr zum Blogtour-Start. Seid also gespannt!

In diesem Sinne: Lasst euch in die Welt des Tesla-Punk entführen!



Dienstag, 21. Februar 2017

[Rezension] Robert Repino - MORT(E)

"Sie hatte gehofft, dass die Menschen sie überraschten und eine Kapazität zeigten, die sie erst noch ergründen musste, etwas, das sie zu würdigen Gegnern machte. Aber sie blieben bloß sprechende Affen, eine unglückliche Anomalie, die die Eleganz des Tierreichs befleckte und die gesamte Welt verschlechterte." Zitat S. 39

Der »Krieg ohne Namen« hat begonnen, und sein Ziel besteht darin, die Menschheit auszurotten. Eingefädelt wurde er von der Kolonie, einer Rasse intelligenter Ameisen, die über Jahrtausende hinweg heimlich eine Armee aufgebaut haben, um die menschlichen Zerstörer und Unterdrücker für immer von der Erde zu tilgen. 
Unter den wachsamen Augen der Kolonie soll eine Utopie frei vom Hang der Menschen zu Gewalt, Ausbeutung und religiösem Aberglauben entstehen. In einem letzten Schritt ihrer Kriegshandlungen verwandelt die Kolonie die Tierwelt auf der Erde in zu Höchstleistungen fähige Zweibeiner, die sich erheben und ihre Herren vernichten sollen.

Mort(e), ein ehemaliger Hauskater, der zum Kriegshelden avancierte, ist berüchtigt dafür, die gefährlichsten Aufträge anzunehmen und gegen die gefürchtete menschliche Biowaffe EMSAH anzukämpfen. Was ihn jedoch tatsächlich zu derartigem Draufgängertum treibt, ist seine andauernde Suche nach jemandem, mit dem er vor der Verwandlung befreundet gewesen war: der Hündin Sheba.
Als er die Nachricht erhält, dass Sheba noch am Leben sein soll, tritt er eine Reise an, die ihn von den verbliebenen menschlichen Festungen ins Herz der Kolonie führt, wo er von den Ursprüngen von EMSAH und dem endgültigen Los aller Lebewesen der Erde erfahren wird.

Mittwoch, 8. Februar 2017

[Mein Buch des Monats] Januar 2017 - Vakkerville-Mysteries 1

Mein Buch des Monats: "Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau" von Anton Serkalow

Autor: Anton Serkalow
Titel: Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau
Preis: 0,99 € (eBook), 9,95 € (TB)
ASIN: B01LD5BSJ2
Verlag: Self-Publishing
Seiten: 249
Kaufen bei Amazon: Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau  

Warum?: Die Charaktere haben Tiefe und Persönlichkeit. Verschiedene Erzählstränge werden geschickt miteinander verknüpft und in eine extravagante Geschichte gepackt. Der Showdown ist überaus spannend gestaltet.

Für Fans von: Geistergeschichten, Krimi und Mystery

Meine Rezension

Der Autor:
© Amazon.de
Anton Serkalow wuchs in einer Plattenbausiedlung irgendwo im Ostblock auf. Dort las er nicht nur Alexander Wolkow, Stanislaw Lem und die Gebrüder Strugatzki, sondern auch den verbotenen Karl May. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs war Serkalow u.A. Hausbesetzer, Wahlkampfhelfer für einen Provinzabgeordneten, Gebäudereiniger, Rodeoreiter und Bassist in einer Metalband. Weil er den Sänger im Streit mit einer Axt bedrohte, wurde Anton Serkalow in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. Dort begegnete ihm die ägyptische Katzengöttin Bastet und der Kapitän der »Nautilus«. Nach seiner Entlassung zog er in ein anderes Land und eröffnete eine Musikkneipe, die er mit Einzug der Gentrifizierung verkaufte. (Heute ist dort ein veganes Mütter-Café) Er las die Bücher »Herr Lehmann« von Sven Regner, »Niceville« von Carsten Stroud und diverse Werke von Stephen King. Spielte die Videogames »Resident Evil 1« und »Silent Hill 2«. Schaute die TV-Serien »Kingdom Hospital«, »Twin Peaks«, »Geister« und »American Horror Story«. Mittlerweile lebt Anton Serkalow mit seiner Gefährtin, Hund und Katzen auf dem Land und arbeitet als Dogcoach.

Internetauftritt des Autors



Freitag, 3. Februar 2017

[Gewinnspielauslosung] Moonatics von Arne Ahlert

Das Gewinnspiel zu "Moonatics" von Arne Ahlert ist ausgelost. Leider kann ich nur einem von euch eine Freude machen. Aber seid nicht traurig, es gibt immer wieder Gewinnspiele auf meinem Blog. :D



Ausgelost habe ich mit der Fruitmachine von classtools.net.


Gewonnen hat Stern44!!! Herzlichen Glückwunsch!

Da du deine E-Mail-Adresse angegeben hast, werde ich mich bei dir melden. 

In diesem Sinne: Danke euch allen für eure rege Teilnahme und bis zum nächsten Gewinnspiel! :D



Donnerstag, 2. Februar 2017

[Rezension] Alexander Hartung - Ich werde nicht ruhen


Wollen Sie mich zu einem Mord begleiten? Ich meine einen richtigen Mord. Nichts Virtuelles, keinen Rufmord oder so was. Das ist auch keine Metapher. Ich rede davon, einen Menschen zu töten. 
Bitte ersparen Sie mir eine Moralpredigt. Ich weiß, was ich tue.

Nicht jeder, der tötet, ist gleich ein Wahnsinniger.

Vielleicht hat der Mann auch den Tod verdient. Möglich wäre es doch. Was sagen Sie? Wollen Sie mitkommen? Aber dann gibt es kein Zurück.
Überlegen Sie es sich gut.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen